Für die Aufbereitung von Medizinprodukten

Rhein Ruhr Symposium

Für die Aufbereitung von Medizinprodukten

Home

Herzlich Willkommen beim

Rhein-Ruhr-Symposium für die Aufbereitung von Medizinprodukten

Das Rhein-Ruhr-Symposium für die Aufbereitung von Medizinprodukten stellt sich auf dieser Seite vor.

Am Samstag, den 21.06.2014, fand unter Mithilfe von vielen an der Aufbereitung Interessierten sowie der Industrie die 1. ganztägige Veranstaltung zum Thema „Aufbereitung von Medizinprodukten“ statt.

53 Unternehmen trugen mit ihrer Teilnahme zum Erfolg unserer 1. Veranstaltung im RuhrCongress Bochum bei. Mit ca. 180 Teilnehmern und zahlreichen Mitarbeitern der beteiligten Unternehmen wurden die Erwartungen mehr als erfüllt.

Das 3. Rhein-Ruhr-Symposium am 18.06.2016 wurde von über 250 Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Bereich besucht. Für die Rhein-Ruhr-Region mit ihrer Dichte an Krankenhäusern und Aufbereitern von Medizinprodukten ist der Informationsbedarf und der Austausch in diesem Bereich ein wichtiger Aspekt. Das zeigen auch in diesem Jahr die Kommentare der Teilnehmer und der Industrie, die sich durchweg mit einem tollen Feedback zu den Themenbeiträgen und dem Format dieser Veranstaltung im Ruhrgebiet äußerten.

 

Ausblick auf 2017

Am 24.06.2017 planen wir das 4. Rhein-Ruhr-Symposium für die Aufbereitung von Medizinprodukten  im RuhrCongress in Bochum. Derzeit läuft bereits die Planung dazu.

Freuen Sie sich auf interessante Themen, z.B. die Aufbereitung flexibler Endoskope quer durch alle Fachbereiche, die in Ihren vielen Einzelschritten viel Know-How von allen Beteiligten erfordert.

Wir werden in die Praxis schauen und fragen: Was macht eine gute Zusammenarbeit zwischen den Anwendern und den Aufbereitern von Medizinprodukten nicht nur notwendig, sondern auch erfolgreich?

Wir berichten über Lösungsansätze bei der Fragestellung: Was tun, wenn Steri-Kammern rot werden?

Wir werden von einem Experten zum Thema EDV, Datensicherheit und -management hören, worauf es in diesem komplexen Bereich auch in Bezug auf die neue EU- Verordnung Medical Device Regulation MDR – Medizinprodukteverordnung ankommt.

Gespannt sein darf man auch wie sich das Pilotprojekt (oder die Pilotprojekte) der 3-jährigen Ausbildung Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung in Deutschland entwickelt bzw. entwickeln. Wir werden darüber berichten.

 

Alle Interessierten Personen sind herzlich eingeladen nach Bochum zu kommen, wir freuen uns auf Sie.

Im Namen des Rhein-Ruhr-Symposiums

Gaby und Ralph Schäpers


Kategorien